Schlagwort-Archive: Nachfolge Jesu

Der getötete Friedefürst im Koran

Christian Post / Livenet, 07.12.2018

Der getötete Friedefürst im Koran

Imam aus Nigeria
Ein Imam verliebt sich in eine Christin, überzeugt sie, zum Islam zu konvertieren, und heiratet sie. Als sie durch einen Traum zum Christentum zurückkehrt, ist John sicher, dass er sie erneut zum Islam holen kann. Doch dann hört er eine Predigt, die scheinbar den Koran zitiert …
Der getötete Friedefürst im Koran weiterlesen

CSI-Mahnwachen jetzt auch in Frankreich

Livenet, 08.12.2018

CSI-Mahnwachen jetzt auch in Frankreich

In 15 Schweizer Städten
Seit sieben Jahrenführt «Christian Solidarity International» (CSI) Mahnwachen in der Schweizdurch. Die Idee stammte von einem Leser des CSI-Magazins. Klein begonnen, wuchs dieAktion Jahr für Jahr. Erstmals wird sie nun am 13. Dezember 2018 (18 bis 18.30Uhr) in 15 Städten in der Schweiz durchgeführt. Und zum ersten Mal gibt es denAnlass auch im Ausland, im französischen Strassburg auf dem Weihnachtsmarkt. CSI-Mahnwachen jetzt auch in Frankreich weiterlesen

Er war ausgezogen, um seinen christlichen Freund zu töten

Infochretienne / Kirche in Not / Livenet, 02.12.2018

Er war ausgezogen, um seinen christlichen Freund zu töten

Ein Dschihadist aus Mali
Moussa Diabate wuchs mit seiner Familie in Mali in der Sahara-Region auf. In seiner Tuareg-Gemeinschaft herrschte ein strenger, sunnitischer Islam. Der Teenager näherte sich dem Dschihad an. Als ein enger Freund Christ wurde, war für Moussa klar, dass er ihn töten musste. Mit diesem Vorhaben zog er los …
Er war ausgezogen, um seinen christlichen Freund zu töten weiterlesen

»Die friedlichste Armee der Welt«

Livenet, 03.12.2018

»Die friedlichste Armee der Welt«

BILANZ mit Heilsarmee-Report
Die 300 reichsten Schweizer und eine 10-seitige Reportage über die Heilsarmee in der Dezember-Ausgabe der Zeitschrift Bilanz. Wie passt das zusammen?
»Die friedlichste Armee der Welt« weiterlesen

Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir«

Livenet, 19.11.2018

Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir«

Christen bringen Wertschätzung
Seit über 15 Jahren setzt sich die Osteuropamission für Notleidende in Georgien ein. Da die Arbeit in der Hand der lokalen Mitarbeitenden liegt, kommt die Hilfe dort an, wo sie benötigt wird. In Georgien leiden neben Familien vor allem betagte Menschen unter Armut, Hunger und Verwahrlosung. Ein Interview mit dem Leiter der Osteuropamission Schweiz, Eelco de Boer.
Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir« weiterlesen

Wie Jesus alte Traditionen ins Wanken brachte

Jesus.ch / Wikipedia, 18.11.2018

Wie Jesus alte Traditionen ins Wanken brachte

Die Kultur der Gleichberechtigung
Im weltweiten Vergleich werden Frauen noch immer benachteiligt. Dabei gab es schon vor zweitausend Jahren jemanden, der Frauen revolutionär wertschätzte. Für Jesus waren alle Menschen gleichwertig.
Wie Jesus alte Traditionen ins Wanken brachte weiterlesen

Eine Untergrundkirche auf dem Fluss

Foxnews.com / Livenet, 14.11.2018

Christen in Nordkorea

Eine Untergrundkirche auf dem Fluss
Im Licht des Morgengrauens trifft sich eine kleine Gruppe Nordkoreaner am Ufer eines Flusses und schleppt ihre Angelausrüstung mit sich. Leise laden sie alles in ein Boot und fahren los. Erst als sie ganz in der Mitte des breiten Flusses angekommen sind, trauen sie sich, in ihrer Ausrüstung zu wühlen und die zerfledderten Bibeln herauszuholen.
Eine Untergrundkirche auf dem Fluss weiterlesen

»Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf«

Livenet, 23.08.2018

»Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf«

30 Jahre AVC

Am Samstag, 25. August 2018, feiert AVC Schweiz das 30-jährige Bestehen. Im Laufe dieser Jahre wurden 14’000 Tonnen Hilfsgüter verteilt und 3,15 Millionen Bibeln und Neue Testamente übergeben. In den verschiedensten Situationen erlebten Mitarbeiter des Werks, wie Gott übernatürlich eingegriffen hat. »Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf« weiterlesen

Glaube und Vertrauen

Livenet / Dran NEXT, 08.08.2018

Glaube und Vertrauen

Was bringt’s?
Es gibt Verse in der Bibel, die erstaunen einen auch noch nach dem 50. Mal lesen. Weil sie einem ermöglichen, Mäuschen zu spielen, wie die Jünger zweifelnd und stolpernd wichtige Fortschritte im Glauben machen. Da ist zum Beispiel die Episode, in der ein reicher, in vielerlei Hinsicht vorbildlicher Jüngling zu Jesus kommt und dieser ihm barsch die Grenzen seines Gottvertrauens aufzeigt. Glaube und Vertrauen weiterlesen

Der Beziehungskiller für Familien

Christliche Fachstelle Aarau, 31.07.2018

Der Beziehungskiller für Familien

Perfektionismus
Die meisten Eltern sind sich darüber einig: Unser Kind braucht gute Schulnoten! Die Begründung liegt auf der Hand: In unserer Gesellschaft ist Leistung ein Muss und gleichzeitig der Schlüssel zum beruflichen Erfolg. Doch perfektionistische Ansprüche sind ein Beziehungskiller.
Der Beziehungskiller für Familien weiterlesen