Archiv der Kategorie: Einfach – wahr

„Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10,13)

Der Name welches Herrn soll angerufen werden?


Viele Leser werden diese Fragestellung nicht verstehen, weil es für sie klar ist. Ein Zeuge Jehovas jedoch wird widersprechen, wenn man ihm sagt, dass damit der Herr Jesus Christus gemeint ist:

„Der Apostel Paulus zitiert hier aus Joel 2,32 (bzw. Joel 3,5). Und da steht eindeutig der Name Gottes (unrev. Elberfelder „Jehova“; NeÜ „Jahwe“). Wie soll da in Römer 10,13 Jesus gemeint sein?“ „Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10,13) weiterlesen

Wie ist Apostelgeschichte 15,14 zu verstehen?

Gemäß Apostelgeschichte 15,14 sagte Petrus, dass Gott “ein Volk für seinen Namen” aus den Nationen wählt.
Wie hat sich das erfüllt?


Apostelgeschichte 15 Vers 14 lautet gemäß der Elberfelder Bibel: „Simon hat erzählt, wie Gott zuerst darauf gesehen hat, aus den Nationen ein Volk zu nehmen für seinen Namen.“

Was Jakobus hier äußert, ist keine ausstehende Prophezeiung, sondern er führt eine Prophezeiung an, die sich in der damaligen Zeit erfüllt hat. Wie ist Apostelgeschichte 15,14 zu verstehen? weiterlesen

Wer ist mit „Herr“ im Philipperbrief gemeint?

Wen meint der Apostel Paulus im Philipperbrief, wenn er vom „Herrn“ spricht: Gott oder seinen Sohn, Jesus Christus?


Wenn der Apostel Paulus in seinen Briefen vom „Herrn“ spricht, meint er eigentlich immer den Herrn Jesus Christus. Bezieht er sich auf den Vater, so spricht er in der Regel von „Gott“ oder/und vom „Vater“. Wer ist mit „Herr“ im Philipperbrief gemeint? weiterlesen