Seit 14 Jahren Pastor und endlich eine eigene Bibel!

Seit 14 Jahren Pastor und endlich eine eigene Bibel!

01.06.2016

Ein Traum geht in Erfüllung
In Mosambik existiert grosses Verlangen nach dem Wort Gottes. «Die Menschen sehnen sich nach einer eigenen Bibel und sie haben keine», erklärt Godfrey Bhodyeara. «Die einzige Bibel, die die meisten Leute haben, ist die Literatur, die wir verteilen. Sie lesen sie immer und immer wieder. Selbst einige Gemeindeleiter haben keine eigene Bibel.»

Zoom
Eine Gemeinde wartet auf Bibeln.

Godfrey ist der nationale Direktor von Every Home for Christ Mosambik. Vor einigen Wochen haben wir die Geschichte einer Frau aus Mosambik mit Namen Fatima veröffentlicht, die durch ein Wunder geheilt wurde und zum Glauben kam (siehe hier). Ebenfalls zum Glauben kam ein früherer Zauberdoktor aus einem abgelegenen Gebiet im Land. Geschichten wie diese inspirieren Leute, aber es ist Godfreys Sehnsucht, dass solche Wunder und Bekehrungen sich im ganzen Land vermehren.

Keine Mittel für Bibeln

Zoom
Eine junge Mutter liest die Bibel in Shona, ihrer Muttersprache.

Eine der besten Wege, das zu erreichen, ist, mehr Bibeln ins Land zu bringen, damit die Kirche im Wort Gottes stark wird. Aber das ist ein steiler Weg auf einer Strasse, die mit Schlaglöchern gespickt ist. Bisher gab es einfach keine Mittel und Möglichkeiten, mehr Bibeln zu drucken.

«Eine Bibel zu besitzen, ist für viele arme Menschen ein Ding der Unmöglichkeit. Die Bibelgesellschaften in Mosambik haben die Preise erhöht und machen die Bibel damit unerschwinglich für die meisten Leute», sagt Godfrey. In dieser Situation begannen er und sein Team zu beten. «Wir haben intensiv darüber nachgedacht und gebetet, wie wir mehr Mittel erhalten können, um Bibeln zu kaufen. Und Gott hat auf eine Art geantwortet, die sich keiner vorstellen konnte.»

Die (Er-)Lösung

Eine Gemeinde in Nordirland, die Journey Community Church, hörte von der Not und beschloss, zu helfen. Ihre Mitglieder arbeiteten dafür, die Bibeln zu finanzieren, die Godfrey und sein Team so dringend brauchten. «Das kam für uns bei Every Home for Christ Mosambik als eine grosse Überraschung, denn wir hatten sehnsüchtig darauf gewartet, dass Gott unsere Gebete erhört», berichtet Godfrey.

Die Gemeinde aus Nordirland finanzierte nicht nur die Bibeln, sondern ein Team von ihnen flog direkt mit und half, sie zu verteilen. «Das war ein ganz besonderer Augenblick, als das Team von der Journey Community Church nach Mosambik kam und die Bibeln verteilte, die sie in drei Sprachen mitgebracht hatten: Portugiesisch, Shona und Chisena», berichtet Godfrey.

Für viele von diesen Pastoren ist es das erste Mal, dass sie eine eigene Bibel besitzen. Möge Gottes Wort immer wieder ein Licht für diese junge Familie sein.

Wenn der Leib Christi zusammenarbeitet …

Zoom
Wenn der Leib Christi zusammenarbeitet: Eine Gemeinde vom anderen Ende der Welt macht sich auf und hilft Brüdern und Pastoren aus Mosambik.

Die Mitglieder der Journey Community Church wurden enorm inspiriert, als sie sahen, auf welches Echo ihre Bibeln stiessen. «Das war so ein besonderer Moment», berichtet Godfrey. «Einige der Pastoren konnten ihre Tränen nicht zurückhalten, als sie zum ersten Mal im Leben ihr persönliches Bibel-Exemplar in den Händen hielten». Das Team hörte Geschichten von örtlichen Gemeindeleitern wie Pastor Tiago, der erzählte: «Ich bin seit 14 Jahren Pastor und hatte noch nie die Chance, eine eigene Bibel zu besitzen. Was ich predigte und lehrte, war nur das, was ich von anderen hörte. Ich danke Every Home for Christ für dieses wunderbare Geschenk – jetzt habe ich eine persönliche Bibel für mich selbst!»

Das Team aus Nordirland gab den EHC-Pioniermissionaren auch praktische Hilfe mit für ihre Einsätze, zum Beispiel Moskitonetze. Mit dieser Ausrüstung und bewaffnet mit den Bibeln, erwartet Every Home for Christ Mosambik jetzt, dass es einen starken Einfluss auf die Geschichte seines Landes haben wird. «Die Veränderung eines Gebietes ist kein einzelnes Ereignis, sondern ein Prozess», erklärt Godfrey. «Das bedeutet, dass jeden Tag das Evangelium gepredigt werden muss. Nur das Evangelium von Jesus Christus lehrt die Liebe in ihrer ganzen Fülle. Und Liebe ist in sich selbst ein Katalysator für Veränderung in jedem Menschen. Wenn man eine ganze Gegend beeinflussen will, muss das Mensch für Mensch geschehen.»

Wenn wir solche Geschichten hören, wird klar, dass Every Home for Christ nicht alleine ist. Wenn Menschen sich auf diesen Auftrag konzentrieren und Gläubige mit eigenen Bibeln ausgestattet werden, gibt es nichts, was unmöglich ist. Unglaubliche Dinge geschehen, wenn der Leib Christi zusammen an die Arbeit geht.

Diese Geschichte und diverse andere finden Sie im EveryHome-Magazin vom April, herausgegeben von  / Christus für alle Schweiz.
Hier können Sie das EHC-Magazin online lesen. Sie können es auch in gedruckter Form bestellen und bekommen es jeden Monat gratis zugeschickt.

Möchten Sie selbst mithelfen, dass Christen, die sehnlichst auf eine eigene Bibel warten, eine erhalten und dass Nichtchristen das erste Mal von Jesus hören? Hier finden Sie Informationen, wie Sie selbst gehen können – und hier, wie Sie die Arbeit in der Schweiz und in aller Welt unterstützen können; z.B. können Sie mit einem regelmässigen Beitrag bis zu 5’000 Menschen erreichen.

Offline lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Die Mail-Adresse wird jedoch nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.