200-millionste Bibel in China gedruckt

Livenet / Eternity News, 22.11.2019

200-millionste Bibel in China gedruckt

Bibeln aus dem Reich der Mitte
Ein besonderer Weltrekord in China: Die «Amity Printing Company» (APC), oft einfach «Amity Press» genannt, hat inzwischen 200 Millionen Bibeln gedruckt. Nirgendwo sonst wird die Heilige Schrift so oft hergestellt wie im Reich der Mitte.

Zoom
Amity Press druckte bereits 200 Millionen Bibeln

 

Die «Amity Press», die an der Frankfurter Buchmesse teils mit einem Stand vertreten ist, produziert die Bibeln immer schneller und schneller. Die ersten 100 Millionen Bibeln, die von dem in Nanjing ansässigen Unternehmen gedruckt wurden, wurden über den Zeitraum von 25 Jahren hergestellt, dieser Meilenstein war im Jahr 2012 erreicht worden.

In nur sieben weiteren Jahren sind nun weitere 100 Millionen Bibeln dazugekommen. Die 8,3-Millionenstadt ist längst zum weltweiten Bibel-Hub geworden.

«Von den 200 Millionen gedruckten Bibeln wurden 85 Millionen Exemplare für die Kirchen in China hergestellt, darunter Braille-Bibeln und Bibeln in elf Sprachen ethnischer Minderheiten», hielt Qiuu Zhonghui, Vorstandsvorsitzender der «Amity Foundation», bei der Feier zur 200-millionsten Bibel fest. Bei der Feier waren auch Gemeindeleiter und Regierungsbeamte dabei.

Export in über 140 Länder

«Seit 2003 liefern wir auch ins Ausland. Bis heute wurden 115 Millionen Exemplare der Bibel für mehr als 140 Länder und Gebiete gedruckt.» Insgesamt wir das Buch der Bücher in über 90 Sprachen gedruckt. Sechshundert Mitarbeiter drucken, binden und versenden Bibeln und andere Bücher.

«Unsere Pastoren lieben die Bibel und benutzen eine verständliche Sprache und interessante Illustrationen, um die biblischen Wahrheiten genau und klar zu predigen und zu lehren», sagte Pastor Xu Xiaohong, Vorsitzender der Drei-Selbst-Kirche, bei der 200-Millionen-Feier.

«Unsere Gläubigen lieben die Bibel und sie betrachten Gottes Wort als Licht für ihren Weg. Sie lesen die Bibel, um der Wahrheit zu gehorchen, Gott zu verherrlichen und den Menschen zu helfen.»

Nachfrage weiterhin gross

Er wies auch darauf hin, dass es immer noch Menschen gibt, die in ihren eigenen Sprachen auf Gottes Wort warten, und Volksgruppen, die noch nicht wissen können, dass Gott zu ihnen sprechen will.

Auch die Nachfrage im Inland ist gross. Nach 60 Jahren atheistischem Kommunismus – der gegenwärtig wieder aufkeimt – ist der Hunger nach der Bibel im Milliardenvolk riesig: Zuletzt nahm der Druck auf sämtliche Religionsgruppen (auch Buddhisten) zu. Gleichzeitig wird die Bibel, die früher streng verboten war, gegenwärtig so häufig hergestellt, wie sonst in keinem anderen Land der Welt.


Die Inhalte aus zitierten Quellen geben nicht die Meinung von PROSKYNEO.org wieder, sondern dienen ausschließlich der Informationsvermittlung.

Würden Sie gern zusammen mit anderen Christen den christlichen Glauben ausleben? Dann sehen Sie sich doch mal auf PISTIS.org um. Gleichgesinnte können Sie unter dem Menüpunkt Kontakt finden.


 

Offline lesen:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Die folgenden im Rahmen der DSGVO notwendigen Bedingungen müssen gelesen und akzeptiert werden:
Durch Abschicken des Formulares wird dein Name, deine Mail-Adresse und der eingegebene Text in der Datenbank gespeichert. Die Mail-Adresse wird jedoch nicht veröffentlicht. Für weitere Informationen wirf bitte einen Blick in die Datenschutzerklärung.