Archiv der Kategorie: Evangelisation – Verkündigung

Er betreibt keine schwarze Magie mehr

Jesus.ch / ReachBeyond, 05.02.2019

Er betreibt keine schwarze Magie mehr

Hexendoktor wird Evangelist
Mbutu war ein Hexendoktor, der sein Leben der Zauberei verschrieben hatte. Die Leute aus dem Dorf kamen zu ihm, wenn sie Hilfe brauchten. Das ist auch heute noch so – mit einem entscheidenden Unterschied: Jetzt weist er sie auf Jesus Christus hin.
Er betreibt keine schwarze Magie mehr weiterlesen

»Jetzt loben wir dich in Polizeiautos«

Livenet / Open Doors USA, 09.01.2019

»Jetzt loben wir dich in Polizeiautos«

Christen in China
Über 160 Mitglieder der Early Rain Covenant Church in Chengdu wurden zwischen Dezember und Januar wegen ihres Glaubens inhaftiert, andere stehen unter Hausarrest oder werden ständig überwacht. Doch die Christen bleiben mutig und standhaft.

»Jetzt loben wir dich in Polizeiautos« weiterlesen

Das Neue Testament bringt Hoffnung nach Kenia

Livenet, 07.01.2019

Das Neue Testament bringt Hoffnung nach Kenia

Gott spricht jetzt Rendille
Die Rendille leben gefühlt am Ende der Landkarte. Und die stolzen afrikanischen Hirten werden immer weiter zurückgedrängt. Jetzt haben sie einen Grund, wieder Zuversicht zu schöpfen: das Neue Testament auf Rendille, ihrer Sprache. Tatsächlich ist die neue Bibelübersetzung ein kultureller Übergriff – aber ein sehr hoffnungsvoller.
Das Neue Testament bringt Hoffnung nach Kenia weiterlesen

Ex-Atheist weist auf die Bedeutung der Bibel hin

Christian Post / Livenet, 26.10.2018

Ex-Atheist weist auf die Bedeutung der Bibel hin

David Lepore
David Lepore, ein ehemaliger Atheist, der zum christlichen Glauben gefunden hat, arbeitet heute mit der «Australian Bible Society» zusammen. Sein Anliegen ist, dass das Wort Gottes zu den Menschen kommt. Früher
dachte er, Christen würden dies vernachlässigen und stattdessen lieber humanitäre Zwecke unterstützen. Ex-Atheist weist auf die Bedeutung der Bibel hin weiterlesen

Durch Dorf-Entwicklung entstehen christliche Gemeinden

Livenet, 17.12.2018

Durch Dorf-Entwicklung entstehen christliche Gemeinden

»Inter-Mission«
Durch die Arbeit von «Inter-Mission» erhalten Kinder eine Bildung in Dorfschulen und später eine Ausbildung. Das Schweizer Werk hilft bei der Entwicklung von Dorfgemeinschaften. Oft entstehen dadurch lokale, christliche Gemeinden. Philippe Beyeler, Geschäftsführer Inter-Mission Schweiz, im Interview mit Livenet.
Durch Dorf-Entwicklung entstehen christliche Gemeinden weiterlesen

»Gott stellt keine Bedingungen«

Livenet / cbndeutschland.org, 18.12.2018

»Gott stellt keine Bedingungen«

Ehemaliger Buddhist
Von klein auf hat Alex Chu das Gefühl: Nur wenn ich etwas leiste, bin ich etwas wert. Dann lernt er Christen kennen und hört von einem Gott, der bedingungslos liebt. Für den Asiaten ist das revolutionär.
»Gott stellt keine Bedingungen« weiterlesen

Der getötete Friedefürst im Koran

Christian Post / Livenet, 07.12.2018

Der getötete Friedefürst im Koran

Imam aus Nigeria
Ein Imam verliebt sich in eine Christin, überzeugt sie, zum Islam zu konvertieren, und heiratet sie. Als sie durch einen Traum zum Christentum zurückkehrt, ist John sicher, dass er sie erneut zum Islam holen kann. Doch dann hört er eine Predigt, die scheinbar den Koran zitiert …
Der getötete Friedefürst im Koran weiterlesen

»In der Muttersprache redet die Bibel am besten zum Herzen«

Livenet, 04.12.2018

»In der Muttersprache redet die Bibel am besten zum Herzen«

Wycliffe: 1’000 Übersetzungen
Zusammen mit Projektpartner SIL übersetzte Wycliffe kürzlich das Neue Testament in der 1’000sten Sprache. Livenet unterhielt sich darüber mit Wycliffe-Kommunikationsleiter Lukas Neukom.
«Die Bibel muss zu unserem Herzen reden, und das geht fast nur in der Muttersprache. Darum wünsche ich mir, dass alle Menschen diese Möglichkeit haben.» »In der Muttersprache redet die Bibel am besten zum Herzen« weiterlesen

Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir«

Livenet, 19.11.2018

Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir«

Christen bringen Wertschätzung
Seit über 15 Jahren setzt sich die Osteuropamission für Notleidende in Georgien ein. Da die Arbeit in der Hand der lokalen Mitarbeitenden liegt, kommt die Hilfe dort an, wo sie benötigt wird. In Georgien leiden neben Familien vor allem betagte Menschen unter Armut, Hunger und Verwahrlosung. Ein Interview mit dem Leiter der Osteuropamission Schweiz, Eelco de Boer.
Georgien: »Tote landen oft auf dem Trottoir« weiterlesen

»Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf«

Livenet, 23.08.2018

»Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf«

30 Jahre AVC

Am Samstag, 25. August 2018, feiert AVC Schweiz das 30-jährige Bestehen. Im Laufe dieser Jahre wurden 14’000 Tonnen Hilfsgüter verteilt und 3,15 Millionen Bibeln und Neue Testamente übergeben. In den verschiedensten Situationen erlebten Mitarbeiter des Werks, wie Gott übernatürlich eingegriffen hat. »Mitten in der Sowjetunion hatte ich plötzlich ein Navi im Kopf« weiterlesen