Archiv der Kategorie: Verfolgung um Christi willen

Burkina Faso: Hilferuf der Kirche

Livenet / Open Doors, 11.10.2019

Burkina Faso: Hilferuf der Kirche

»Beispiellose humanitäre Krise«
Die Kirchen von Burkina Faso appellieren an die internationale Gemeinschaft angesichts des zunehmenden Terrorismus im Lande. Dschihadistische Angriffe häufen sich und richten sich zunehmend gezielt gegen Christen.
Burkina Faso: Hilferuf der Kirche weiterlesen

Laos: »Laufend enstehen neue Hausgemeinden«

Livenet, 29.09.2019

Laos: »Laufend enstehen neue Hausgemeinden«

Christentum wächst
Offiziell ist Laos buddhistisch und atheistisch, jedoch dominiert ein knechtender Geisterkult. Befreiung finden die Menschen im christlichen Glauben. Ein einheimischer Gemeindeleiter erklärte bei seinem Besuch in der Schweiz: »Unser Ziel ist, dass bis 2030 eine Million Laoten Christen sind.«
Laos: »Laufend enstehen neue Hausgemeinden« weiterlesen

Nordkorea: In der Einsamkeit von Gott beschenkt

Open Doors, 11.09.2019

Nordkorea: In der Einsamkeit von Gott beschenkt

Verbannt und hungernd erlebt ein Christ Gottes Führung und Trost
(Open Doors, Kelkheim) – Als junger Christ wurde Young-Sik* von der nordkoreanischen Regierung in ein abgelegenes Dorf verbannt. Es war keine Strafe wegen seines Glaubens, den hatte er geheim halten können. Es passierte einfach. Dennoch war er plötzlich völlig auf sich allein gestellt, fernab von seiner Familie und ohne jede Gemeinschaft mit anderen Christen. Doch Gott hielt für ihn eine Überraschung bereit. Nordkorea: In der Einsamkeit von Gott beschenkt weiterlesen

Dschihadist: »Ich bringe euch alle um!«

Livenet, 06.09.2019

Dschihadist: »Ich bringe euch alle um!«

Bald darauf in neuer Mission unterwegs
Mehrfach riss ein Dschihadist in einer Gemeinde die Tür auf und rief zu den Versammelten: «Ich bringe Euch alle um!» Kurz danach geschah eine unerwartete Wende. Immer wieder erlebt Sacha Ernst von «Aktion für verfolgte Christen und Notleidende» (AVC), wie Menschenherzen verändert werden. Gegenüber Livenet gibt er einen Einblick in verschiedene Begebenheiten.
Dschihadist: »Ich bringe euch alle um!« weiterlesen

»Ich habe meinen Arm verloren, weil ich Jesus gewählt habe«

FEBC / Eternitynews / Livenet, 02.09.2019

»Ich habe meinen Arm verloren, weil ich Jesus gewählt habe«

Radio überwindet Grenzen
Weltweit nimmt die Verfolgung von Christen zu. Angriffe sind häufiger und heftiger denn je. Für den christlichen Radio-Dienst FEBC bedeutet dies neben vieler Herausforderungen auch eine Chance. Durch diese Arbeit kann die Frohe Botschaft physische Grenzen überwinden und auch in verschlossenen Ländern Herzen verändern. »Ich habe meinen Arm verloren, weil ich Jesus gewählt habe« weiterlesen

Im Untergrund für Jesus unterwegs

Livenet, 12.08.2019

Im Untergrund für Jesus unterwegs

»Jeder soll es hören«
Er war der Sohn eines Imam, doch als Teenager erfuhr er durch einen Bekannten von Jesus Christus. Von der Familie ausgeschlossen, arbeitet er heute als Pastor in seiner Ursprungsgegend im Südosten Äthiopiens. Er ist überzeugt: »Jeder Muslim soll das Recht haben, von Jesus Christus zu hören.«

Zoom
Äthiopien

 

Im Südosten von Äthiopien wohnen mehrheitlich Muslime. «Oft sind es sehr strenggläubige Muslime», erklärt Jürg Gugger, Leiter des Schweizerzweiges von «Reach Across».

Ein heutiger Mitarbeiter kam einst als Teenager zum christlichen Glauben. Dies als Sohn eines Imams, eines islamischen Religionsgelehrten. «Jemand, den er kannte, hatte ihm von Jesus erzählt.»

Für die Familie war dieser Glaubenswechsel eine grosse Schande, da der Sohn nun ein «Ungläubiger» war. «Er wurde aus der Familie ausgeschlossen. Auch bedrohten sie ihn und versuchten ihn gleichzeitig wieder zum Islam zurückzubringen.»

Besuche in der Nacht

Mit der Zeit wollte sein Vater gar nichts mehr mit ihm zu tun haben. «Mit der Mutter hatte er aber immer wieder Kontakt, sein Vater war mittlerweile gestorben. Sein Weg war aber schwierig, da er jedes (soziale) Netz verloren hatte. Wenn dort die Familie nicht hinter einem steht, ist man ganz alleine.»

Er wurde Pastor, leitet heute eine kleine Gemeinde und er ist in seiner Ursprungsgegend unter Muslimen unterwegs. «Vieles muss noch im Untergrund geschehen. Manche der Besuche geschehen in der Nacht.»

«Solche Leute sind es …»

«Es ist bemerkenswert zu sehen, wie Menschen wie er trotz Verfolgung, trotz Nachteilen, trotz Schwierigkeiten für Jesus leben und das weitergeben, was ihnen wichtig ist», bilanziert Jürg Gugger. «Leute wie er sagen: ‚Jeder soll das hören, jeder Muslim soll das Recht haben, von Jesus Christus zu hören.’»

Genau solche Menschen seien es, «mit denen wir zusammenarbeiten wollen, weil man sieht, dass sie ein grosses Feuer für den Glauben haben. Sie wissen, um was es geht und weil sie selbst aus dem Islam kommen, haben sie Zugang zu diesen Menschen.»


Die Inhalte aus zitierten Quellen geben nicht die Meinung von PROSKYNEO.org wieder, sondern dienen ausschließlich der Informationsvermittlung.

Würden Sie gern zusammen mit anderen Christen den christlichen Glauben ausleben? Dann sehen Sie sich doch mal auf PISTIS.org um. Gleichgesinnte können Sie unter dem Menüpunkt Kontakt finden.


 

Ein Vater trifft eine unmögliche Entscheidung

Open Doors USA / Livenet, 15.08.2019

Ein Vater trifft eine unmögliche Entscheidung

Glaube oder Kinder?
»Papi, Papi, bitte schwöre deinem christlichen Glauben ab und komm zum Islam zurück, damit du immer unser Vater sein kannst …« Die Worte seines siebenjährigen Kindes wird Ibrahim nie vergessen. Er hörte sie an dem Tag, an dem er beinahe starb und dazu gezwungen wurde, zwischen seinen Kindern und Jesus zu entscheiden.

Ein Vater trifft eine unmögliche Entscheidung weiterlesen

Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde

CBN / Livenet, 23.07.2019

Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde

Iran auf der Überholspur
In Scharen wenden sich Menschen vom schiitischen Islam ab. Ein iranischer Gemeindeleiter erklärt, dass es zwei Iran gebe. Einen Iran, der von zehn Prozent der Einwohner kontrolliert wird. Und den anderen Iran mit den anderen 90 Prozent. Und von diesen haben nicht wenige das Regime satt. Viele von ihnen finden zu Christus. 40 Jahre nach der iranischen Revolution geschehe eine weitere geistliche Revolution.

Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde weiterlesen

Indien: Christen zur «Wiederbekehrung» gezwungen

Livenet / Evangelical Focus, 25.07.2019

Indien: Christen zur »Wiederbekehrung« gezwungen

Polizei schaut zu
In Indien verbünden sich Anhänger lokaler Gottheiten mit Hindu-Extremisten und zwingen Christen, sich zu einer Hindu-Göttin «wiederzubekehren». Ansonsten würden sie aus dem Dorf vertrieben.

Indien: Christen zur «Wiederbekehrung» gezwungen weiterlesen

Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen

Livenet / MNN, 18.07.2019

Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen

Drei Monate nach Anschlägen
Die Art und Weise, wie Christen in ganz Sri Lanka auf die schrecklichen Bombenattentate am Ostersonntag reagierten, hat Spuren hinterlassen. Immer wieder hörte man Botschaften der Vergebung und der Liebe statt Rachegedanken und Gewalt. Und das hat die ganze Gesellschaft verändert.
Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen weiterlesen