Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde

CBN / Livenet, 23.07.2019

Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde

Iran auf der Überholspur
In Scharen wenden sich Menschen vom schiitischen Islam ab. Ein iranischer Gemeindeleiter erklärt, dass es zwei Iran gebe. Einen Iran, der von zehn Prozent der Einwohner kontrolliert wird. Und den anderen Iran mit den anderen 90 Prozent. Und von diesen haben nicht wenige das Regime satt. Viele von ihnen finden zu Christus. 40 Jahre nach der iranischen Revolution geschehe eine weitere geistliche Revolution.

Kein Gebäude, kein Konto – aber schnellstwachsende Gemeinde weiterlesen

Mit Jesus mutige Schritte gehen

Livenet, 23.07.2019

Mit Jesus mutige Schritte gehen

Jahresschule für Evangelisation
Die Jahresschule «Confession» macht’s möglich, dass auch Berufstätige in einem Teilzeitstudium für den evangelistischen Dienst ausgerüstet werden können. Im Juni haben 14 Personen die Ausbildung abgeschlossen. Was haben sie nun vor?
Mit Jesus mutige Schritte gehen weiterlesen

Indien: Christen zur «Wiederbekehrung» gezwungen

Livenet / Evangelical Focus, 25.07.2019

Indien: Christen zur »Wiederbekehrung« gezwungen

Polizei schaut zu
In Indien verbünden sich Anhänger lokaler Gottheiten mit Hindu-Extremisten und zwingen Christen, sich zu einer Hindu-Göttin «wiederzubekehren». Ansonsten würden sie aus dem Dorf vertrieben.

Indien: Christen zur «Wiederbekehrung» gezwungen weiterlesen

Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen

Livenet / MNN, 18.07.2019

Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen

Drei Monate nach Anschlägen
Die Art und Weise, wie Christen in ganz Sri Lanka auf die schrecklichen Bombenattentate am Ostersonntag reagierten, hat Spuren hinterlassen. Immer wieder hörte man Botschaften der Vergebung und der Liebe statt Rachegedanken und Gewalt. Und das hat die ganze Gesellschaft verändert.
Sri Lanka: Veränderte Haltung gegenüber Christen weiterlesen

„Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10,13)

Der Name welches Herrn soll angerufen werden?


Viele Leser werden diese Fragestellung nicht verstehen, weil es für sie klar ist. Ein Zeuge Jehovas jedoch wird widersprechen, wenn man ihm sagt, dass damit der Herr Jesus Christus gemeint ist:

„Der Apostel Paulus zitiert hier aus Joel 2,32 (bzw. Joel 3,5). Und da steht eindeutig der Name Gottes (unrev. Elberfelder „Jehova“; NeÜ „Jahwe“). Wie soll da in Römer 10,13 Jesus gemeint sein?“ „Jeder, der den Namen des Herrn anruft, wird gerettet werden“ (Römer 10,13) weiterlesen

Glänzen Sie noch oder wirken Sie schon?

Livenet, 19.07.2019

Glänzen Sie noch oder wirken Sie schon?

Berufung leben
Hatten Sie auch schon eine Münze in der Hand und dachten: «Ah, die ist frisch ab Presse, noch hübsch glänzend!» Dann sahen Sie auf der Rückseite den Jahrgang und staunten, wie alt sie eigentlich ist.
Wie lassen wir uns gebrauchen? Oder bleiben wir lieber in unserer Schmuckschublade und bewirken dementsprechend wenig?
Glänzen Sie noch oder wirken Sie schon? weiterlesen

Wird die Welt besser, wird sie schlechter oder bleibt sie gleich?

Joel News / Jeff Fountain, 17.07.2019

Wird die Welt besser, wird sie schlechter oder bleibt sie gleich?

Ansichtssache
Wer meint, es werde immer schlimmer, der ist in guter Gesellschaft: Die meisten Christen sehen das auch so. Für sie waren Krieg und Hunger, Verfolgung und Erdbeben schon immer «Zeichen der Endzeit». Aber ist das wahr? Oder haben wir nur die falsche Brille auf?
Wird die Welt besser, wird sie schlechter oder bleibt sie gleich? weiterlesen

Ein Durchbruch gegen die Blasphemie-Urteile?

Livenet, 18.07.2019

Ein Durchbruch gegen die Blasphemie-Urteile?

Freisprüche in Pakistan
Nach Freilassung der neun Jahre als «Beleidigerin Mohammeds und des Korans» in der Todeszelle gequälten Christin Asia Bibi macht das Beispiel ihrer erwiesenen Unschuld in Pakistan Schule.
Ein Durchbruch gegen die Blasphemie-Urteile? weiterlesen

»Glücklich und zufrieden zu sein ist die moralische Verpflichtung der Christen«

Livenet / The Christian Post, 06.07.2019

»Glücklich und zufrieden zu sein ist die moralische Verpflichtung der Christen«

Max Lucado
Glücklich zu sein ist in unserer Konsumgesellschaft nicht einfach. Das hat auch der Autor und Theologe Max Lucado gemerkt. Doch er sieht als eine moralische Verpflichtung der Christen, zufrieden und glücklich zu sein. Und er begründet es mit der Bibel.
»Glücklich und zufrieden zu sein ist die moralische Verpflichtung der Christen« weiterlesen

Warum die Geschichte von Gideon in der Bibel steht

Charisma News / Livenet, 06.07.2019

Warum die Geschichte von Gideon in der Bibel steht

In der Höhle verkrochen?
Sie sind Teil einer Gemeinde, hören die Predigten, singen die Lieder, aber melden sich nie freiwillig für irgendeinen Dienst. Warum? Sie haben gute Gründe – und doch ruft Gott sie aus dem Versteck.
Warum die Geschichte von Gideon in der Bibel steht weiterlesen