Kurzmitteilungen

Chinesische Missionare verteilen tausende E-Bibeln im Iran

Chinesische Missionare verteilen tausende E-Bibeln im Iran

10.06.2016

Auf geheimer Mission
Bei einer Missionsreise in den Iran konnten chinesische Missionare nicht nur elektronische Bibeln und christliches Material verteilen, sie erlebten auch ganz konkret Gottes Bewahrung während ihres Einsatzes auf der Strasse.
Chinesische Missionare verteilen tausende E-Bibeln im Iran weiterlesen

»Wir möchten die Menschen näher an Gottes Herz bringen«

»Wir möchten die Menschen näher an Gottes Herz bringen«

09.06.2016

Aus Kurzzeit wird oft Langzeit
Unerreichte Völker und Menschen – dafür schlagen die Herzen der Mitarbeiter von «WEC», die Abkürzung steht für «Weltweiter Einsatz für Christus». Fast jährlich kommen neue Einsatzländer dazu. Bewegend sei zu sehen, wie Menschen im Glauben wachsen. Wir unterhielten uns mit WEC-Missionsleiter Michael Baltensperger über Gott, die Welt und den Einsatz in der Welt.
»Wir möchten die Menschen näher an Gottes Herz bringen« weiterlesen

»Zu keiner Zeit war das Christentum lebendiger als heute«

»Zu keiner Zeit war das Christentum lebendiger als heute«

07.06.2016

Nicht am Aussterben
Jährlich reist die Evangelistin Christine Caine mehr als 450’000 Kilometer, um den christlichen Glauben zu verkünden. Daneben leitet sie eine Organisation, die sich im Kampf gegen den Menschenhandel einsetzt. Als sie vor wenigen Tagen darauf angesprochen wurde, dass das Christentum rückläufig sei, reagierte sie aussergewöhnlich.
»Zu keiner Zeit war das Christentum lebendiger als heute« weiterlesen

»Lieber sterbe ich, als ohne Gottes Wort zu leben«

»Lieber sterbe ich, als ohne Gottes Wort zu leben«

07.06.2016

Mit Gott im Gulag
Alexander Ogorodnikov wuchs in der Sowjetunion auf zu einer Zeit, in der die Kommunisten alle religiösen Einflüsse von den Menschen fernhalten wollten. Während sein Vater strammes Mitglied der Partei war, hinterfragte Alexander mit der Zeit das System. Er wurde Christ, traf sich mit anderen und wurde schliesslich in ein Gulag-Arbeitslager gesteckt.
»Lieber sterbe ich, als ohne Gottes Wort zu leben« weiterlesen

Abhängig von Spenden, aber nicht käuflich

Abhängig von Spenden, aber nicht käuflich

06.06.2016

Profil zeigen
Mit dem Hinweis «Danke – aber nein, danke» überwies die Heilsarmee Deutschland einem Spender seinen überwiesenen Betrag zurück. Jürgen B. hatte als Verwendungszweck angegeben: «Spende für Deutsche, Spende nicht für musl. Imigranten oder Neger». Die klare Haltung der Heilsarmee gegen Rassismus erntet in Medien und sozialen Netzwerken mehrheitlich Zustimmung.
Abhängig von Spenden, aber nicht käuflich weiterlesen

Wie man beten kann, wenn einem die Worte fehlen

Wie man beten kann, wenn einem die Worte fehlen

05.06.2016

Gott ist da
Manchmal würde man gerne beten, aber weiss einfach nicht, was man sagen soll. Weil einen die Umstände überfordern, weil man desillusioniert, ausgebrannt oder gebrochen ist. Doch Beten kann auch anders aussehen. Hier ein paar Vorschläge.
Wie man beten kann, wenn einem die Worte fehlen weiterlesen

Chinesische Gemeinden bieten Tagesprogramme für Senioren

Chinesische Gemeinden bieten Tagesprogramme für Senioren

05.06.2016

Neues Missionsfeld entdeckt
Noch bis vor wenigen Jahren waren die Kirchen Chinas nur mit älteren Menschen gefüllt – den Jungen war der Besuch der Kirche verboten. Dies hat sich in der vergangenen Zeit geändert – und jetzt entdecken die christlichen Gemeinden Chinas Senioren als neues Missionsfeld.
Chinesische Gemeinden bieten Tagesprogramme für Senioren weiterlesen

Der Segen der Ungewissheit

Der Segen der Ungewissheit

03.06.2016

Echte Stärke im Glauben
Den Sicheren gehört die Welt. Wer heute schon weiss, wer morgen Fussballmeister wird, wie man sich in jeder Situation verhalten muss oder was man von Gott wissen kann, der strahlt eine natürliche Autorität aus. Selbst wenn er sein «sicheres» Wissen irgendwann revidieren muss. Doch auch wenn Sicherheit attraktiv wirkt, Ungewissheit steht unter Gottes besonderem Segen.
Der Segen der Ungewissheit weiterlesen

G.O.D. – Kreative Aktionen in den Strassen St. Gallens

G.O.D. – Kreative Aktionen in den Strassen St. Gallens

02.06.2016

Würfel, Ballone, Schoggiherzli
Am «Global Outreach Day» vom letzten Samstag bezeugten Christen auf der ganzen Welt Gottes Liebe zu den Menschen – darunter auch eine Gruppe von 30 Christen in St.Gallen.
G.O.D. – Kreative Aktionen in den Strassen St. Gallens weiterlesen

Wie Gott Wut und Hass in Erfüllung verwandelte

Wie Gott Wut und Hass in Erfüllung verwandelte

01.06.2016

Ex-MMA-Champ Chad Robichaux
Als Chad Robichaux im Militär mehrmals nach Afghanistan geschickt wird, übernehmen Wut, Hass und Bitterkeit die Kontrolle seines Lebens – bis es völlig ausser Kontrolle gerät. Nur seine Frau gibt ihn nie auf, bis Chad den kennenlernt, der sein Leben völlig neu macht.
Wie Gott Wut und Hass in Erfüllung verwandelte weiterlesen

Der Mönch, der ständig betrunken war

Der Mönch, der ständig betrunken war

01.06.2016

Mit anderen Augen gesehen
Auf dem «Heiligen Berg» Athos lebte ein Mönch. Er war jeden Tag betrunken, und seine Mitbrüder und die Pilger nahmen ziemlich Anstoss an ihm. Schliesslich starb er, und einige seiner Brüder gingen zum Ältesten und berichteten ihm, dass das Problem endlich gelöst sei. Aber was sie hörten, schockierte sie.
Der Mönch, der ständig betrunken war weiterlesen

Seit 14 Jahren Pastor und endlich eine eigene Bibel!

Seit 14 Jahren Pastor und endlich eine eigene Bibel!

01.06.2016

Ein Traum geht in Erfüllung
In Mosambik existiert grosses Verlangen nach dem Wort Gottes. «Die Menschen sehnen sich nach einer eigenen Bibel und sie haben keine», erklärt Godfrey Bhodyeara. «Die einzige Bibel, die die meisten Leute haben, ist die Literatur, die wir verteilen. Sie lesen sie immer und immer wieder. Selbst einige Gemeindeleiter haben keine eigene Bibel.»
Seit 14 Jahren Pastor und endlich eine eigene Bibel! weiterlesen

Sudan: Ein Pastor frei, andere verhaftet

Sudan: Ein Pastor frei, andere verhaftet

27.05.2016

Systematische Zermürbung von Pastoren, schwere Anklagen in Vorbereitung
(KELKHEIM, 27. Mai 2016) – Der seit dem 13. Dezember 2015 inhaftierte Pastor Telahoon (Telal) Nogosi Kassa Rata ist am 10. Mai aus einem Gefängnis in der sudanesischen Hauptstadt Khartum entlassen worden. Pastor Hassan Abduraheem Kodi Taour, scheidender Generalsekretär der Sudanesischen Kirche Christi (SCC), der wenige Tage nach Rata ebenfalls in Haft kam, wird jedoch weiter festgehalten.
Sudan: Ein Pastor frei, andere verhaftet weiterlesen

»Christen versuchten nicht, mich zu ändern, sie überliessen dies Gott«

»Christen versuchten nicht, mich zu ändern, sie überliessen dies Gott«

29.05.2016

Frei von Homosexualität
Nach Missbrauch, Vergewaltung und viel Gewalt in ihrer Kindheit beginnt Janet Boynes eine Beziehung mit einer Frau. 14 Jahre lang lebt sie ein homosexuelles Leben, obwohl sie zuvor Jesus Christus kennengelernt hatte. Doch dann hat sie eine seltsames Gespräch nachts um 3 Uhr, das ihrem Leben eine neue Richtung gibt.
»Christen versuchten nicht, mich zu ändern, sie überliessen dies Gott« weiterlesen

Vier Gründe für das Gebet

Vier Gründe für das Gebet

29.05.2016

Wozu beten?
Die meisten von uns tun es intuitiv immer wieder: beten. Doch Gebet ist viel mehr als der letzte Notnagel, wenn wir selbst nicht mehr weiter wissen. Es gibt vier interessante Gründe, warum sich echtes Gebet lohnt.
Vier Gründe für das Gebet weiterlesen

Raus aus dem Hamsterrad!

Raus aus dem Hamsterrad!

27.05.2016

Zur Ruhe kommen
Wer kennt es nicht: das Gefühl, in einem Hamsterrad zu laufen. Das Leben wird bestimmt von Anforderungen, Umständen, Sorgen, Arbeit usw. So laufen wir los und das Rad dreht immer schneller. Wir funktionieren einfach. Sehnen uns nach dem Ausstieg und schaffen ihn doch nicht.
Raus aus dem Hamsterrad! weiterlesen

Erst hören, dann glauben durch Beweise!

Erst hören, dann glauben durch Beweise!

25.5.2016

Denkanstoß
Viele Menschen sind der Meinung, weil sie es so von anderen gehört haben, dass Glauben nicht wissen bedeutet. Aber stimmt das so?
Erst hören, dann glauben durch Beweise! weiterlesen

Vergeben lässt sich trainieren

Vergeben lässt sich trainieren

21.05.2016

Wichtig für Körper und Seele
Die Psychologie entdeckt das Vergeben wieder. Denn wer vergibt, dem geht es gesundheitlich besser, sei es psychisch oder körperlich. Und für den, der nicht vergibt, kann sich die Situation zu einem dicken Problem oder einer Blockade auswachsen. Wie aber funktioniert das mit der Vergebung? Wie vergebe ich?
Vergeben lässt sich trainieren weiterlesen

»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat«

»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat«

18.05.2016

Drei einfache Schritte
«Ich bekomme jeden Tag Anfragen von Leuten aus der ganzen Welt. Die Frage Nr. 1 ist, wie ich denn überhaupt Christ wurde.» Denn Chris Townsend lebte 26 Jahre als überzeugter Atheist, bevor er Christ wurde. Als er die vielen Anfragen beantwortete, realisierte er, dass hinter seinem Bekehrungsprozess ein klares Muster steckt – mit dem alle etwas anfangen können.
»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat« weiterlesen

Mexiko will Haus-zu-Haus-Evangelisation verbieten

Mexiko will Haus-zu-Haus-Evangelisation verbieten

17.05.2016

G.O.D. kaum betroffen
In Mexiko soll ein Gesetz verabschiedet werden, das religiösen Proselytismus von Tür zu Tür verbietet. Dies betrifft nicht nur die Zeugen Jehovas, sondern auch christliche Initiativen wie den Global Outreach Day. Doch dessen Koordinator in Mexiko ist überzeugt: Der G.O.D. wird vom neuen Gesetz kaum betroffen.
Mexiko will Haus-zu-Haus-Evangelisation verbieten weiterlesen