Schlagwort-Archive: Open Doors

»Ich hatte Angst, die Bibel anzufassen«

Open Doors / Livenet, 13.03.2018

»Ich hatte Angst, die Bibel anzufassen«

Kim Sang-Hwa aus Nordkorea
Als Kind weiss Kim Sang-Hwa* nicht, dass ihre Eltern Christen sind. Doch als sie deren versteckte Bibel findet, erschrickt sie: Das ist verboten! Soll sie ihre Eltern bei der Polizei anzeigen? Hier erzählt sie, wie sie mit der Situation umging und was danach in ihrem Leben alles passiert ist.
»Ich hatte Angst, die Bibel anzufassen« weiterlesen

Indien: Sechs Christen bei Angriff verletzt

Open Doors, 07.03.2018

Indien: Sechs Christen bei Angriff verletzt

Hindu-Extremisten aufgebracht über Beerdigung eines Kleinkindes
(Open Doors, Kelkheim) – Bei einem Angriff extremistischer Hindus im ostindischen Bundesstaat Odisha sind sechs Christen zum Teil schwer verletzt worden, ein Haus wurde niedergebrannt. Der Vorfall ereignete sich am 27. Februar in der Stadt Tangaguda, wo drei christliche und 35 hinduistische Familien leben.
Indien: Sechs Christen bei Angriff verletzt weiterlesen

Sie leiten Untergrundgemeinden in einem muslimischen Land

Livenet / Open Doors, 24.02.2018

Sie leiten Untergrundgemeinden in einem muslimischen Land

Mutige Frauen
Im Nahen Osten gibt es überall Untergrundgemeinden – doch wer sind ihre Leiter? Mehr und mehr Frauen leiten solche Hausgemeinden, trotz Verfolgung innerhalb der eigenen Familie.
Sie leiten Untergrundgemeinden in einem muslimischen Land weiterlesen

Kongo: Ihr eigener Mann wollte sie töten

Open Doors, 31.01.2018

Kongo: Ihr eigener Mann wollte sie töten

Junge Mutter verliert wegen ihres Glaubens ihr Kind und ihre Familie
(Open Doors, Kelkheim) – Der sonntägliche Kirchenbesuch war seit vielen Jahren Bestandteil von Mandas Leben. Doch nach einer Predigt Anfang 2017 beschloss sie, Jesus konsequent nachzufolgen und ihr Leben ganz auf ihn auszurichten. Kurz darauf wurde sie getauft und schloss sich einer örtlichen evangelikalen Gemeinde an. Anfangs nahm Mandas Ehemann ihre Entscheidung positiv auf und erwog sogar, ebenfalls in ihre neue Gemeinde zu gehen. Doch das blieb nicht so.
Kongo: Ihr eigener Mann wollte sie töten weiterlesen

Bhutan: Familie oder Jesus

Open Doors, 07.02.2018

Bhutan: Familie oder Jesus

Angehörige verweigern junger Christin Rückkehr nach Hause

(Open Doors, Kelkheim) – Nur etwa zweieinhalb Prozent der Bevölkerung des Königreichs Bhutan sind Christen. Der Buddhismus gilt als entscheidender Bestandteil der nationalen Identität, der Übertritt zu einer anderen Religion ist gesetzlich verboten. Auch von der Familie und der Gesellschaft wird ein solcher Schritt strikt abgelehnt. Das erlebte auch die 22-jährige Dechen*.

Bhutan: Familie oder Jesus weiterlesen

»Irgendwann sind sie in Not, dann werden wir ihnen helfen«

Livenet/Opendoors, 23.01.2018

»Irgendwann sind sie in Not, dann werden wir ihnen helfen«

Vergebung in Chile
Manche Mitglieder des Stammes der Mapuchen in Chile stehen Christen feindlich gegenüber. In den letzten drei Jahren wurden 27 Kirchen verschiedener Konfessionen niedergebrannt. Derzeit läuft ein Prozess gegen mehrere Brandstifter. Bischof Apeleo spricht jedoch von Feindesliebe und sagt: «Irgendwann benötigen sie vielleicht unsere Hilfe, und wir werden für sie da sein.»
»Irgendwann sind sie in Not, dann werden wir ihnen helfen« weiterlesen

Kamerun: Boko Haram zerstört Kirchen bei Angriff

Open Doors, 24.01.2018

Kamerun: Boko Haram zerstört Kirchen bei Angriff

Kirchenleiter: „Wir sind es müde, immer davonzulaufen“
(Open Doors, Kelkheim) – Am späten Abend des 15. Januar brannten Kämpfer der islamistischen Boko Haram bei mehreren Überfällen im Norden Kameruns zwei Kirchen und Dutzende Privathäuser nieder. Vier Personen kamen in den Flammen ums Leben. Eine Lokalzeitung beziffert das Ausmaß der Zerstörung auf 93 Hütten, 20 Vorratsspeicher und 11 Motorräder.
Kamerun: Boko Haram zerstört Kirchen bei Angriff weiterlesen

Open Doors veröffentlicht Weltverfolgungsindex

Open Doors, 10.01.2018

Open Doors veröffentlicht Weltverfolgungsindex

Wo Christen am gefährlichsten leben, wenn sie sich zu Jesus zu bekennen
(Open Doors, Kelkheim) – Heute hat Open Doors mit dem Weltverfolgungsindex 2018 (WVI) die neue Rangfolge der 50 Länder veröffentlicht, in denen Christen aufgrund ihres Glaubens am stärksten verfolgt werden. Die Lage der mehr als 600 Millionen Christen, die als Minderheit in den 50 Ländern des WVI leben, hat sich von Jahr zu Jahr verschlechtert.
Open Doors veröffentlicht Weltverfolgungsindex weiterlesen

Sudan: Pastor und Mitgefangener überraschend aus Haft entlassen

Sudan: Pastor und Mitgefangener überraschend aus Haft entlassen

19.05.2017

Lage der Christen im Land bleibt prekär: erneut Kirche zerstört
(Open Doors, Kelkheim) – Am 11. Mai wurde im sudanesischen Khartum der seit Dezember 2015 inhaftierte Pastor Hassan Kodi zusammen mit seinem Mitgefangenen Abdulmonem Abdumawla überraschend freigelassen. Beide waren aufgrund von Beihilfe zur Spionage, Anstiftung zu Konflikten zwischen Gemeinschaften und der Verbreitung von Gerüchten, die die Autorität des Staates untergraben, zu 12 Jahren Haft verurteilt worden (Open Doors berichtete). Beobachter sprachen von haltlosen Anklagen und sahen in dem christlichen Glauben der meisten Beschuldigten einen Grund für das harte Urteil. Nachdem am 26. Februar bereits der Hauptangeklagte, der tschechische Entwicklungshelfer Petr Yasek, freigekommen war, begnadigte der sudanesische Präsident Omar Al-Bashir nun auch dessen ehemalige Mithäftlinge per Präsidialerlass. Open Doors hat weitere Einzelheiten der Freilassung erfahren.
Sudan: Pastor und Mitgefangener überraschend aus Haft entlassen weiterlesen

Kasachstan: Mehrere Polizeirazzien in Kirchen

Kasachstan: Mehrere Polizeirazzien in Kirchen

05.05.2017

Behörden erhöhen den Druck auf christliche Gemeinden

(Open Doors, Kelkheim) – Seit einigen Wochen häufen sich unangekündigte polizeiliche Durchsuchungen christlicher Gemeinden in Kasachstan. So wurden am Ostersonntag, dem 16. April, in mindestens zwei Baptistengemeinden Razzien durchgeführt. Die Beamten platzten in die Gottesdienste zweier Gemeinden in Temirtau im Zentrum und Taras im Süden des Landes und verhängten ohne Gerichtsurteil Geldstrafen in Höhe von insgesamt etwa neun Monatslöhnen.

Kasachstan: Mehrere Polizeirazzien in Kirchen weiterlesen

Indonesien: Drei weitere Kirchen geschlossen

Indonesien: Drei weitere Kirchen geschlossen

31.03.2017

Zweifel an der Toleranz des indonesischen Islam

(Open Doors, Kelkheim) – Indonesische Behörden in Bogor im Westen Javas haben drei Kirchen jegliche religiösen Aktivitäten verboten. Pastor Abdi Saragih von der methodistischen Kirche in Bogor gab an, seine Gemeinde sei in den letzten Jahren sowohl vonseiten der Behörden als auch von islamistischen Gruppen immer wieder eingeschüchtert worden.

Indonesien: Drei weitere Kirchen geschlossen weiterlesen

Äthiopien: Haus zerstört aus Hass auf Christen

Äthiopien: Haus zerstört aus Hass auf Christen

17.03.2017

Äthiopien
Islamische Dorfbewohner drangsalieren Witwe und ihren Sohn
(Open Doors, Kelkheim) – Am 4. März zerstörten Mitglieder eines muslimischen Stammes die Existenz einer christlichen Witwe und ihres Sohnes. Gegenüber Mitarbeitern von Open Doors sagte sie: „Ich danke dem Herrn, dass er unser Leben verschont hat. Wir beklagen uns nicht über den Verlust materieller Dinge.“
Äthiopien: Haus zerstört aus Hass auf Christen weiterlesen

Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört

Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört

10.03.2017

Immer wieder Vertreibungen durch Behörden, Stammesgenossen und Familien
(Open Doors, Kelkheim) – Im kommunistischen Laos werden immer wieder Christen vertrieben und ihrer Existenz beraubt. Neben der generell verstärkten Überwachung durch die kommunistischen Behörden trägt dazu die massive Ablehnung der Christen durch weite Teile der Bevölkerung bis hin zur eigenen Familie bei.
Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört weiterlesen

Iran: Sorge um fünf verhaftete Christen

Iran: Sorge um fünf verhaftete Christen

02.09.2016

43 Verhaftungen in einem Monat – „aggressive Kampagne“ gegen Hauskirchen
(KELKHEIM, 2. September 2016) – Am 26. August haben Beamte des Iranischen Ministeriums für Sicherheit und Aufklärung (MOIS) fünf iranische Christen nordöstlich der Hauptstadt Teheran verhaftet. Während die Familien der Inhaftierten Besorgnis äußerten, wiesen Beobachter auf eine Häufung von Verhaftungen von Christen in dem islamischen Land hin.
Iran: Sorge um fünf verhaftete Christen weiterlesen

Bhutan: „Friedliche Christenverfolgung“

Bhutan: „Friedliche Christenverfolgung“

26.08.2016

Schließung eines Versammlungshauses nach Beschwerden von Anwohnern
(KELKHEIM, 26. August 2016) – Am 8. August hat eine lokale Behörde im buddhistischen Bhutan die Schließung eines Gebäudes angeordnet, das seit dem Jahr 2008 als informelles Gebetshaus genutzt wurde. Die Räumung und Zerstörung des Hauses musste ohne jeden Aufschub erfolgen, nachdem bereits am 7. August ein Aufgebot von 15 Polizisten den laufenden Gottesdienst unterbrochen hatte. Die über 100 Mitglieder umfassende Gemeinde hat zurzeit keine Möglichkeit, sich zu versammeln. Open Doors hat die Betroffenen besucht.
Bhutan: „Friedliche Christenverfolgung“ weiterlesen

Libyen: „Einer der gefährlichsten Orte für Christen“

Libyen: „Einer der gefährlichsten Orte für Christen“

19.08.2016

Einheitsregierung lässt Hoffnung auf verbesserte Zustände wachsen
(Open Doors, Kelkheim) – In der anhaltend anarchischen Lage nach der Revolution 2011 ist Libyen für Christen eines der gefährlichsten Länder der Welt. Das geht aus einem aktuellen Bericht von Open Doors International hervor. Analyst Yonas Dembele beschreibt darin die Entwicklungen in dem nordafrikanischen Land und die Situation für die christliche Minderheit.
Libyen: „Einer der gefährlichsten Orte für Christen“ weiterlesen

»Jetzt kann ich endlich die Bibel lesen!«

»Jetzt kann ich endlich die Bibel lesen!«

01.08.2016

Alphabetisierung in Bangladesch
Insbesondere für die Frauen in Bangladesch ist es immer noch schwer, Bildung zu erhalten. Dies ändert sich jetzt durch die Alphabetisierungskurse von Open Doors. Doch die Menschen lernen hier nicht nur lesen und schreiben – sie lesen die Bibel und finden Freude an den Geschichten, dem Austausch und dem gemeinsamen Gebet.
»Jetzt kann ich endlich die Bibel lesen!« weiterlesen

91’000 neue Christen in sechs Jahren

91’000 neue Christen in sechs Jahren

24.07.2016

Aufbruch in Bangladesch
Obschon sich die Lage für die Christen in Bangladesch verschärft, nimmt die Zahl jener Muslime, die zum Christentum wechseln, in dieser südostasiatischen Nation zu. In den letzten sechs Jahren haben 91’000 Menschen zu Christus gefunden.
91’000 neue Christen in sechs Jahren weiterlesen

Ägypten: Übergriffe gegen Christen häufen sich

Ägypten: Übergriffe gegen Christen häufen sich

22.07.2016

12 Vorfälle mit vier Todesopfern innerhalb von sieben Wochen
(KELKHEIM, 22. Juli 2016) – Auch unter Präsident Abd al-Fattah al-Sisi kommen die Christen in Ägypten nicht zur Ruhe, obwohl er ihnen mehrmals Unterstützung zugesichert hat. Seit dem 29. Mai kam es zu insgesamt zwölf massiven Übergriffen gegen sie, die den koptischen Bischof Makarius zu einer Twitter Nachricht an die Adresse des Präsidenten veranlassten. Darin „erinnerte“ der Geistliche al-Sisi daran, dass „auch Kopten ägyptische Bürger“ seien und seine stark betroffene Diözese Minya durchaus „unter die Zuständigkeit der ägyptischen Rechtsprechung“ falle.
Ägypten: Übergriffe gegen Christen häufen sich weiterlesen

Vietnam: 108 Pastoren eingekerkert – Vergiftung droht

Vietnam: 108 Pastoren eingekerkert – Vergiftung droht

22.07.2016

Starker Druck auf Christen
Weil sie sich weigerten, ihre Hausgemeinden in eine grosse, offiziell anerkannte Kirche hineinzuregistrieren, sind mindestens 108 Pastoren in Vietnam im Gefängnis. Sie riskieren, vergiftet zu werden.
Vietnam: 108 Pastoren eingekerkert – Vergiftung droht weiterlesen