Schlagwort-Archive: Atheismus

Ein Ort, an dem Andersdenkende willkommen sind

Ein Ort, an dem Andersdenkende willkommen sind

22.07.2016

Die Kirche für Zweifler
Eine Diskussionsgruppe, in der Atheisten, Zweifler, Fragende und überzeugte Christen gemeinsam diskutieren und nach Wahrheit suchen – ist das überhaupt möglich, ohne im Streit zu enden? Ja, sagt Preston Ulmer. Vor einem Jahr startete er den ersten «Club der Zweifler», der mittlerweile auf 60 Leute angestiegen ist. Im September wird nun endlich die erste Gemeinde gegründet.
Ein Ort, an dem Andersdenkende willkommen sind weiterlesen

»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat«

»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat«

18.05.2016

Drei einfache Schritte
«Ich bekomme jeden Tag Anfragen von Leuten aus der ganzen Welt. Die Frage Nr. 1 ist, wie ich denn überhaupt Christ wurde.» Denn Chris Townsend lebte 26 Jahre als überzeugter Atheist, bevor er Christ wurde. Als er die vielen Anfragen beantwortete, realisierte er, dass hinter seinem Bekehrungsprozess ein klares Muster steckt – mit dem alle etwas anfangen können.
»Was mich als Atheist vom Glauben überzeugt hat« weiterlesen

»Ohne Gott ist alles traurig«

»Ohne Gott ist alles traurig«

05.04.2016

Regisseur Woody Allen
Erfolgs-Regisseur Woody Allen ist überzeugter Atheist. Doch er bezeichnet ein Leben ohne Gott als hoffnungslos und traurig. In einem Interview sprach der Filmemacher über seine Weltanschauung.
»Ohne Gott ist alles traurig« weiterlesen

Ist der Glaube an Gott vernünftig?

oder:
Die Suche nach Sinn und Werten

(Download  als PDF)

Wenn auch viele Menschen die Existenz eines Schöpfers, Gottes, nicht akzeptieren wollen, beschäftigen sich doch viele von ihnen intensiv mit der Frage nach dem Sinn des Lebens. Interessanterweise haben beide Themenkomplexe viel miteinander zu tun. Tatsächlich scheint es nicht möglich zu sein, den Sinn des Lebens zu finden und gleichzeitig die Existenz eines Schöpfers zu leugnen. Ist der Glaube an Gott vernünftig? weiterlesen

Warum an einen Verursacher glauben?

So selbstverständlich für viele der Glaube an einen Schöpfer des Universums ist, so große Probleme haben andere damit. Die Auseinandersetzungen mit Argumenten, die die zufällige Entstehung des Kosmos (und damit einhergehend der Evolution des Lebens) stützen sowie die leidenschaftlichen Gegendarstellungen werden seit Jahrhunderten geführt. Und scheinbar gelingt es keiner Seite, die andere vom jeweiligen Standpunkt zu überzeugen. Warum an einen Verursacher glauben? weiterlesen