Archiv der Kategorie: Nachfolge

Mit Andreas Boppart unentdecktes Land betreten

15.01.2018

Mit Andreas Boppart unentdecktes Land betreten

Das Buch »Neuländisch«
Das Leben, Gott und der Glaube bergen unendlich viel »Terra Incognita« unentdecktes Land, das darauf wartet, beschritten zu werden. In seinem neuen Buch schreibt Andreas «Boppi» Boppart darüber, was es heisst, neuländisch zu glauben, zu denken, zu handeln oder kurz: neuländisch zu leben.
Mit Andreas Boppart unentdecktes Land betreten weiterlesen

»Den Christen im Westen fehlt etwas: die Verfolgung«

Livenet, 12.01.2018

»Den Christen im Westen fehlt etwas: die Verfolgung«

Andrew White an der Explo
Andrew White ist bekannt als der «Vicar of Baghdad». Als der ISIS-Terror im Irak tobte, blieb er dort und nahm sich den Nöten der Menschen an. Livenet-Redaktionsleiter Florian Wüthrich traf ihn am 30. Dezember 2017 anlässlich der Explo 17 in Luzern.
»Den Christen im Westen fehlt etwas: die Verfolgung« weiterlesen

Gerade leben in einer verdrehten Zeit – Vollständiger Vortrag als Video

Livenet, 06.01.2018

Gerade leben in einer verdrehten Zeit – Vollständiger Vortrag als Video

In den letzten 4 Newsletters wurde auf vier Teile aus einem Vortrag von Johannes Hartl zu diesem Thema hingewiesen. Sie können auf PROSKYNEO.org gelesen oder auch als PDF-Datei heruntergeladen werden:

  1. Gerade leben in einer verdrehten Zeit – Teil 1: Das gute Gewissen
  2. In einer verdrehten Zeit Teil 2: Alles nur aus Liebe …?
  3. In einer verdrehten Zeit – Teil 3: Wir sind zu mehr berufen als nur Glück
  4. In einer verdrehten Zeit  Teil 4: Von Verschwörungstheorien und dem wahren Problem dieser Welt

Der vollständige Vortrag (1 Stunde 13 Minuten) kann als Video angesehen und gehört werden. Der Vortrag enthält noch weitere Gedanken zur Thematik, insbesondere eine Erörterung darüber, wie man das alles als Christ im täglichen Leben umsetzen kann.

Der Vortrag kann unter nachfolgendem Link  heruntergeladen werden (585MB!):

https://vjb-focus.livedrive.com/item/9ae503e5b4e74660ae13dccf83904a25

Um den Vortrag anzuhören/-sehen, bitte nachstehenden Original-Link zu Youtube verwenden:

Copyright Johannes Hartl

In einer verdrehten Zeit – Teil 3: Wir sind zu mehr berufen als nur Glück

Livenet, 05.01.2018

In einer verdrehten Zeit – Teil 3: Wir sind zu mehr berufen als nur Glück

Glücklich im Leben?
Unsere Gesellschaft hat zu vielen Themen gewissen Einstellungen geprägt – doch die Bibel sagt oft etwas völlig anderes dazu. In einer Miniserie zeigt Johannes Hartl vier solcher Konzepte auf. Eines davon ist das Thema Glück: Ist es wirklich das höchste Gut im Leben? Denn auch böse Menschen sind glücklich …
In einer verdrehten Zeit – Teil 3: Wir sind zu mehr berufen als nur Glück weiterlesen

In einer verdrehten Zeit – Teil 2: Alles nur aus Liebe …?

Livenet, 04.01.2018

In einer verdrehten Zeit – Teil 2: Alles nur aus Liebe …?

Jesus zu folgen, war nie Mainstream. Doch unsere Zeit braucht nichts so dringend wie Menschen, die einen geraden Weg gehen und sich nicht dafür entschuldigen. In einer Miniserie stellt Johannes Hartl vier Konzepte vor, die Christen ganz anders sehen sollten als unsere Gesellschaft – heute zum Thema Liebe.
In einer verdrehten Zeit – Teil 2: Alles nur aus Liebe …? weiterlesen

Evangelisation für Normalsterbliche

Livenet,  20.12.2017

Evangelisation für Normalsterbliche

Hope to the World
Es gibt speziell berufene Evangelisten. Doch auch «ganz normale Christen» sind von Gott aufgefordert, in ihrem Alltag ihren Glauben weiterzugeben. Ganz ohne Krampf, ohne Stress, ohne Menschenfurcht. Wie das konkret aussehen kann, darüber spricht Dr. Johannes Hartl, Gründer und Leiter des Gebetshauses Augsburg.
Evangelisation für Normalsterbliche weiterlesen

»Wir wollen Ehrlichkeit statt Heuchelei«

»Wir wollen Ehrlichkeit statt Heuchelei«

13.11.2017

Mündiges Christsein
Die Heilsarmee Huttwil lebt eine Kultur der Offenheit und Ehrlichkeit. Ihre Mitglieder verstehen sich als lebendiger Teil der Gemeinde und werden zu einem mündigen Christsein im Alltag ermutigt. Gemeindeleiter Matthias Stalder im Interview.
»Wir wollen Ehrlichkeit statt Heuchelei« weiterlesen

Tief im Voodoo verstrickt – heute Bibelschul-Direktor

Tief im Voodoo verstrickt – heute Bibelschul-Direktor

03.11.2017

«Ich bin nicht der Geeignete»
Der Vater von Wadestrant Jean-Baptiste war Voodoo-Priester. Auch er selbst war dem Kult lange Zeit ergeben. Als Wadestrant den Voodoo verliess, wurde er von seinem eigenen Vater verfolgt und ins Krankenhaus geprügelt. Er tauchte unter, doch damit war die Geschichte lange nicht zu Ende … Tief im Voodoo verstrickt – heute Bibelschul-Direktor weiterlesen

Den Glauben zur Welt bringen

Den Glauben zur Welt bringen

26.05.2016

Global Outreach Day
Am Anfang stand die Idee: einfach (wie viele grosse Ideen), aber ungeheuer wirkungsvoll, wenn sie funktioniert. Wie wäre es, wenn alle Christen eines Landes an einem Tag miteinander auf die Strassen und an die Hecken und Zäune gehen und die Gute Nachricht aktiv und kreativ weitergeben würden? Und was, wenn das in der ganzen Welt geschehen würde? Der Global Outreach Day war geboren.
Den Glauben zur Welt bringen weiterlesen

Schüler leben ihren Glauben ganz praktisch

Schüler leben ihren Glauben ganz praktisch

17.05.2017

SHINE Group Wattenwil
Jede Woche trifft sich eine Gruppe gläubiger Schüler in Wattenwil, um über ihren Glauben zu sprechen, die Bibel zu lesen und zusammen zu beten. Besonders wichtig ist ihnen aber, dass der Glaube praktisch wird.
Schüler leben ihren Glauben ganz praktisch weiterlesen

Kirche und Militär – die Zusammenarbeit beenden!

Kirche und Militär – die Zusammenarbeit beenden!

17.03.2017

Mennoniten fordern
Aus Anlass des Reformationsjubiläums haben Friedensbewegungen in Deutschland 34 Thesen zum Verhältnis der Kirche zur militärischen Gewalt verfasst. Sie könnten zu Diskussionen Anlass geben.
Kirche und Militär – die Zusammenarbeit beenden! weiterlesen

Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört

Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört

10.03.2017

Immer wieder Vertreibungen durch Behörden, Stammesgenossen und Familien
(Open Doors, Kelkheim) – Im kommunistischen Laos werden immer wieder Christen vertrieben und ihrer Existenz beraubt. Neben der generell verstärkten Überwachung durch die kommunistischen Behörden trägt dazu die massive Ablehnung der Christen durch weite Teile der Bevölkerung bis hin zur eigenen Familie bei.
Laos: Existenzgrundlage von Christen zerstört weiterlesen

Was eine Bernerin nach Haiti führt

Was eine Bernerin nach Haiti führt

09.03.2017

Eveline Aellig
Der Wunsch, benachteiligten Menschen zur Seite zu stehen, treibt Eveline Aellig (30) seit Kindertagen an. Nach der Ausbildung zur Lehrerin steigt sie beim Hilfswerk Medair ein und fliegt schon bald nach Haiti. Was eine Bernerin nach Haiti führt weiterlesen

Er dachte, er sei der einzige Christ im Land

Er dachte, er sei der einzige Christ im Land

10.03.2017

Vom Imam zum Pastor
In Marokko sind Christen oft gezwungen, im Untergrund zu leben und niemandem von ihrem Glauben zu erzählen. Auch Mustafa* hielt sich lange versteckt. Bis er Kontakt zu Christen fand und eine
Hausgemeinde gründete. Jetzt lebt er seinen Glauben öffentlich.
Er dachte, er sei der einzige Christ im Land weiterlesen

Japan: Christen sind die einzigen, die noch helfen

Japan: Christen sind die einzigen, die noch helfen

10.03.2017

Sechs Jahre nach Katastrophe
Vor sechs Jahren wurde Japan von der Dreifachkatastrophe heimgesucht. Viele NGOs kamen zu helfen – und verschwanden ebenso schnell wieder. Nur die Christen blieben und helfen heute noch. Und das hinterlässt bleibenden Eindruck: Viele Menschen kommen durch ihr Beispiel aufopfernder Hilfe zum Glauben.
Japan: Christen sind die einzigen, die noch helfen weiterlesen

Italien: Evangelikale Koalition zum Erdbeben-Wiederaufbau

Italien: Evangelikale Koalition zum Erdbeben-Wiederaufbau

09.09.2016

Netzwerk mit breiter Abstützung
Mitglieder aus 40 weltweiten und nationalen evangelikalen Werken und Gemeinden haben sich zusammengeschlossen, um konkrete Hilfe im Erdbebengebiet zu leisten, in dem am 24. August mindestens 294 Menschen ums Leben kamen.
Italien: Evangelikale Koalition zum Erdbeben-Wiederaufbau weiterlesen

Gott und ich – wie geht das zusammen?

Gott und ich – wie geht das zusammen?

23.08.2016

Kleine, wichtige Wörter
»Ich habe mir Mühe gegeben, als guter Christ zu leben, aber ehrlich gesagt, war es wie ein Tango: Ein Schritt vorwärts, zwei Schritte zurück» schrieb ein Freund. «Ich war frustriert. Bis ich eines Tages etwas begriff, was alles veränderte.« Gott und ich – wie geht das zusammen? weiterlesen

Es ist erlaubt, sich auch mal schlecht zu fühlen

Es ist erlaubt, sich auch mal schlecht zu fühlen

19.08.2016

Nicht immer rosarot
Manchmal haben wir Christen das Gefühl, als müsste unser Leben immer perfekt sein – eben, weil wir Christen sind. Wenn es uns dann doch mal nicht gut geht, setzen wir eine Maske auf, um unseren Schmerz und Schwächen zu vertuschen. Dabei ist es durchaus erlaubt, frustriert zu sein oder zu weinen – findet Jarrid Wilson.
Es ist erlaubt, sich auch mal schlecht zu fühlen weiterlesen

China: Sozialleistungen für Christen gestrichen

China: Sozialleistungen für Christen gestrichen

12.08.2016

Repression gegen Hauskirchen
Chinesische Behörden in der Provinz Guizhou haben die staatlichen Sozialleistungen für Christen gestrichen. Das ist der neueste Akt in einer Reihe von Repressions-Massnahmen gegen Gläubige aus Hauskirchen. China: Sozialleistungen für Christen gestrichen weiterlesen

Flüsse und Kulturen überschreiten

Flüsse und Kulturen überschreiten

07.08.2016

Interkultureller Einsatz
Antonio erwischte sich immer wieder dabei, wie er darauf schaute. Die Landkarte Venezuelas, die er im Telefonbuch aufgeschlagen hatte, schien ihn zu rufen. Als Sprecher des Bürgerrates seines Dorfes hatte Antonio ziemlich viel im Kopf, und doch wurden seine Augen immer wieder von dem Punkt auf der Landkarte angezogen, auf dem Valencia zu sehen war. Diese Stadt im Norden Venezuelas war weit entfernt von seinem Dorf, den Orinoco-Fluss hinunter; warum konnte er sie also nicht einfach vergessen?
Flüsse und Kulturen überschreiten weiterlesen